auf de westlichen Seite des Zukov
auf de westlichen Seite des Zukov
An der legendären "Chatka Puchatka" auf der Plonina Wetlinska
An der legendären "Chatka Puchatka" auf der Plonina Wetlinska

Wildnis und Wälder

Die Waldkarpaten im Südosten Polens gehören zu den am wenigsten besiedelten Gebieten Europas. Im Kern des Bieszczady-Gebirges befindet sich der gleichnamige Nationalpark. Im Herbst ist die von dichten Buchen-, Ahorn- und Fichtenwäldern geprägte Landschaft in ein buntes Farbenmeer getaucht. Die Baumgrenzen befinden sich oberhalb 1000m über NN. In den sehr großen und zusammenhängenden Wäldern kommen einige Tierarten vor die im übrigen Mitteleuropa bereits ausgestorben sind. Nicht selten trifft man auf die Fährten von Hirsch, Luchs, Bär oder Wolf.

Auch die geschichtliche Seite der “Bieszczaden” steht in einem sehr interessanten Licht. Grund für die geringe Besiedlung ist die Entwicklung nach den sog. Bruderkriegen. Was kaum bekannt ist, immer wieder flammten Kämpfe zwischen den einzelnen Volksgruppen auf. 1947 wurde schließlich durch die polnische Armee mit der Operation “Weichsel” das Gebiet entvölkert. Dörfer verschwanden von der Landkarte, wurden dem Erdboden gleichgemacht. Alte historische Holzkirchen gingen in Flammen auf. Wenige Zeugnisse der Vergangenheit wurden gerettet und befinden sich heute in einem der eindruckvollsten Freilichtmuseen Europas, in Sanok.

Erst in den Siebziger Jahren begann man zunächst mit dem Versuch einer Wiederbesiedelung. Dieser Prozess geht seitdem eher langsam voran und stellt den Grund für die heute sehr reichhaltige Naturausstattung dar.
Wir machen auf unseren Touren durch diese Region immer wieder Bekanntschaft mit der Vergangenheit und bewegen uns in einer Wildnis, die anderen Ortes ihres gleichen sucht.

Der Besuch des Freilichtmuseums in Sanok und der historischen Innenstadt von Lesko stehen auf dem Programm und stellen eine willkommene Abwechslung zum sonstigen Tourenprogramm dar.

Diese Reise führen wir als Standorttour durch. Unsere Unterkunft ist der Ausgangspunkt aller Erkundungstouren in die Umgebung.
Eine ausgewogene Verpflegung mit frischer – regionaler Küche, unter anderem mit Wildgerichten, garantiert auch kulinarische Erlebnisse. Entspannung und aktive Erholung sind bei dieser Reise garantiert.